ALP-Logo   ALP-Schriftzug

Johannes Philipp
    Referat 4.5 Medienpädagogik
  Willkommen

Medien durchdringen den Unterricht aller Schularten, Jahrgangsstufen und Fächer in vielerlei Hinsicht:

Bullet Lehrkräfte verwenden Texte, Bilder, Töne, Filme, Computerprogramme zur Veranschaulichung, Übung, zur Förderung der Kreativität und Schüler arbeiten damit mehr oder weniger selbstständig.
bullet Lehrkräfte und Schüler leben in einer Welt, die von Medien aller Art durchdrungen wird. In nahezu jedem wachen Moment sind sie wie alle Menschen in den Industriestaaten irgendwelchen Medien ausgesetzt.
Die Schule hat sich dieser Realität zu stellen und die Schüler zu befähigen, in dieser mediendurchdrungenen Welt selbstbestimmt und unbeschadet zu leben.

Medienpädagogik im Kontext Schule möchte:

bullet Lehrkräfte befähigen, alle Medien im Unterricht einzusetzen, optimal zu nutzen und ihre Schüler zum Lernen mit Medien anzuleiten.
bullet Lehrkräfte befähigen, die Wirkungen von Medien zu erkennen und zusammen mit ihren Schülern darüber zu reflektieren.
bullet Lehrkräfte befähigen, aktiv mit Medien umzugehen und ihre Schüler dabei zu unterstützen, Medien selbst zu gestalten.
bullet Lehrkräfte befähigen, ihren Schülern und deren Eltern dabei zu helfen, mit Medien im Alltag bewusst umzugehen.

Alle Angebote des Referats Medienpädagogik verfolgen diese Ziele.

Neben einschlägigen Veranstaltungen der zentralen Lehrerfortbildung in Bayern ist das Referat zuständig für die fachliche Betreuung der MIB (medienpädagogisch-informationstechnische Beratung in Bayern), engagiert sich in medienpädagogischen Projekten des Europäischen Schulnetzes, kooperiert eng mit dem ISB Institut für Schulqualitiät und Bildungsforschung - Referat Medien und berät Schulen, übergeordnete Dienststellen und Sachaufwandsträger unmittelbar in medienrechtlichen und medientechnischen Fragen.