Amphibien

 

Über die Schönheit der Amphibien bemerkte schon der französische Philosoph Voltaire „Fragen Sie eine Kröte, was Schönheit ist, so antwortet sie Ihnen: „Mein Krötenweibchen mit ihren zwei großen, runden, vorstehenden Augen, ihrem breiten, platten Maul, ihrem gelben Bauch und braunen Buckel.“
Keine andere Tiergruppe zeigt den Übergang vom Wasser zum Landleben so eindrücklich wie die Amphibien. Es gibt kein anderes „wildes“ Tier, das man jedes Jahr zu einer bestimmten Zeit antreffen und in die Hand nehmen kann. Mit den komplexen Lebensraumansprüchen der Amphibien lässt sich anschaulich verschiedenen Altersgruppen das Thema Arten- und Lebensraumschutz vermitteln. Ein Vorteil der Tiergruppe ist zudem die geringe Artenzahl sowie die vergleichsweise einfache Bestimmbarkeit der Arten.

Grundlegende Ziele der Aktionen

  • Vielfalt der heimischen Amphibien kennen lernen
  • Zusammenhänge zwischen Körperbau und Anpassung der Amphibien an den Lebensraum erkennen
  • Schutz und Gefährdung von Amphibien als Verantwortung des Menschen wahrnehmen

Aktionen

A 1 Amphibien-Wanderung

Besuch eines Amphibienwanderweges, Artkenntnis der adulten Tiere, Lebensraumwechsel

A 2 Vielfalt der Amphibien

Artenkenntnis aller Entwicklungsstadien, Amphibienlebensraum erkunden

A 3 Kaulquappenaufzucht

Metamorphose beobachten

A 4 Amphibienvorkommen erfassen

Anregungen zu wissenschaftlichen Arbeitsthemen in der Oberstufe: Ökologie, Gefährdung und Schutz

Ansprechpartner

Die Untere Naturschutzbehörde der Landratsämter oder die Bund Naturschutz-Kreisgruppe können den Kontakt zu den örtlichen Betreuern von Amphibienwanderwegen vermitteln. Diese haben Kenntnis über laufende und geplante Amphibienschutzaktionen, aber auch über Möglichkeiten zur Kooperation der Schulaktion mit laufenden Schutznahmen.
Über die Kreisgruppen des Bund Naturschutz laufen mit Tausenden von freiwilligen Helfern die Masse der ehrenamtlichen Hilfsaktionen in Bayern (Amphibienschutz an Straßen, Gewässer- und Lebensraumpflege; siehe www.amphibien.bund-naturschutz.de) Weitere wichtige Ansprechpartner sind die lokalen Landschaftspflegeverbände.

 
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)